Karne – Der Schrei vom Hexenberg von Kristina Suomela Björklund

Was würde man tun, wenn man in eine Zeit versetzt würde, in der die Jagd auf Hexen am schlimmsten war, und man selbst plötzlich zu den Verfolgten gehörte – damals, aber auch jetzt, in der Gegenwart?

Märit und ihre Kollegen im Ödet-Verlag erhalten Besuch von einer alten Frau, die von bislang unbekannten Ereignissen um die Hexenprozesse in Ångermanland erzählt. Sie möchte, dass diese Geschichte für sie geschrieben wird. Nach dieser Begegnung beginnen Märits Albträume, die sich so wirklich anfühlen, als erlebte sie das Geträumte tatsächlich. In diesen Träumen wohnt sie in einer Hütte in Torsåker, zu einer Zeit, als Priester Kinder dazu brachten, Frauen anzuzeigen, die sie mitgenommen hätten auf den schwedischen Blocksberg – Blåkulla – zum Hexensabbat mit dem Teufel.